// archives

Zur Lage der Nation

Diese Kategorie enthält 6 Einträge

Deutschland gegen Italien – das Spiel war vorher ausgemacht, oder?

Heute hat man Euch gesehen, 90 Minuten lang – und Ihr wart so schlecht, das muss vorher ausgemacht gewesen sein. War’s natürlich nicht, aber angesichts dieser Nicht-Leistung könnte man es denken. Eigentlich die ganze Zeit im Kopf gelähmt vor Angst. Am Anfang tapfer losgestürmt ohne Hirn, hat man den Ball in den ersten Minuten einfach […]

Keine Aufmerksamkeit für die Entrückten

Ein Diskussionsteilnehmer schrieb 27.07.2011 16:06: Ein “Verstehen” ist letztlich nichts anderes als ein Nachvollziehen einer Gedankenkette an deren Ende Terror notwendig oder gerechtfertigt erscheint. Wer diesen Versuch unternimmt, geht davon aus, dass es theoretisch eine Rechtfertigung für Terror geben könnte. Das sehe ich ähnlich und lehne eine Beschäftigung mit den Details ebenso grundsätzlich ab. Es […]

Mein Atom-Bit in Zeiten der großen Unglücke

Mein Atom-Bit meint: mein kleiner Atom-Blogbeitrag in Zeiten der großen Unglücke von Fukushima. Fassen wir mal übersichtlich zusammen #Ad 1 Jeder weiss: das deutsche Atomkraftwerke im Moment sicher sind. Es sei denn, es passiert etwas, womit wir vorher nicht gerechnet haben[1] und wir wären dann schlecht vorbereitet oder hätten alten Notfall-Kram da stehen [wie die […]

Zeit für Revolution

Ich darf mich mittlerweile ja nunmal mehr oder minder (leider eher mehr) als erwachsen bezeichnen, deswegen verwundern mich meine eigenen Gedanken zur Überschrift ‘Zeit für Revolution’ umso mehr und noch herausragender kommen Sie mir vor, in Anbetracht der Klarheit mit der sie mir plötzlich erschienen, während ich sie eigentlich eher zufällig niederschrieb: (14:34:38): ich glaube […]

heading future: die Autokrise ist zweilfelsohne Hausgemacht – was gibt es zu tun für die automobile Zukunft?

In den vergangenen Tagen wurden viele hektische Vorschläge um die Zukunft der Automobilindustrie diskutiert, oft von undurchsichtigen und windigen Meinungsmachern und Politikerkonsorten und manchmal auch von echten Experten. Ruhe herrscht um die Führungsetage von GM Europe, die Herren erscheinen nicht in der Presse – und das stimmt mich zuversichtlich, wie neulich bereits in einem Artikel […]

Rezession – die Verantwortung der Journalisten

Liebe JournalistInnen, man hofft immer, Ihr müsstet während des Studiums wenigstens zwangsweise je zwei Semester Mikro- und Makroökonomievorlesungen besuchen – dann würdet Ihr vielleicht ein wenig anders schreiben, als Ihr jetzt schreibt.