// archives

Grundsätzliches

Dieser tag ist verknüpft mit 1 Einträgen

Warum der Rücktritt von Bundesminister Dr. Jung nicht die richtige Reaktion war

Dieser Tage strengt in der Presse die Diskussion um den Rücktritt des ehemaligen Verteidigungsministers Dr. Jung und die Informationspolitik unter Herrn zu Guttenberg an.  Die Diskussion strengt deswegen an, weil sie sich affektiert einem Zahlengepläkel (ich werde dieses Wort später relativieren) widmet und nicht dem Kern der Sache: dem Umgang mit Einsätzen der Bundeswehr im […]

Interessante Gedanken zur Bundestagswahl 2009

Zur Bundestagswahl gibt es ja wenig Neues zu schreiben: die Bundespolitik tröpfelt trostlos vor sich hin, alle fürchten, dass es doch wieder eine große Koalition geben wird, der Wahlkampf ist handzahm bis nicht existent – totale Langeweile. Ein interessanter Aspekt, der sicher vielen Bürgern ebenso auffällt, lautet: Das, was mir sonst bei politischen Debatten, ganz […]

Videoüberwachung in Rüsselsheim – Schildbürgervorhaben der CDU

Dieser Tage muss man sich ja schon fast die Augen reiben, die CDU-Rüsselsheim fordert wirklich eine Videoüberwachung des Rüsselsheimer Bahnhofsvorplatzes. Da stelle ich mir die Frage: haben die sich morgens beim Aufstehen den Kopf gestossen? Anscheinend recht fest.

Zeit für Revolution

Ich darf mich mittlerweile ja nunmal mehr oder minder (leider eher mehr) als erwachsen bezeichnen, deswegen verwundern mich meine eigenen Gedanken zur Überschrift ‘Zeit für Revolution’ umso mehr und noch herausragender kommen Sie mir vor, in Anbetracht der Klarheit mit der sie mir plötzlich erschienen, während ich sie eigentlich eher zufällig niederschrieb: (14:34:38): ich glaube […]

Stadtgeschichten – heute: der Meister

Neulich in Motorcity Rüsselsheim hatte ich Bedarf an kompetenter Unterstützung in Sachen Fahrrad, die Vatertagstour steht bevor und das Fahrrad hatte sich nach längerer Benutzung auch eine gründliche Inspektion verdient. Ich war bis zu dem hier diskutierten Tag der Meinung einen vertrauenswürdigen Fahrradberater in Rüsselsheim gefunden zu haben, mit seiner kleinen Werkstatt wirkte er sympathisch […]

Unterschriften-Aktion „Klare Perspektive“ für Opel und die Region der Stadt Rüsselsheim u.a.

Traditionell halten ja deutsche Bürger einen hohen Leidensdruck aus: sie wehren sich einfach nicht und gegen gar nichts. Die Franzosen sind da z.B. ganz anders, die schlagen schon mal beim Generalstreik alles kaputt, wenn ihnen der Kragen platzt – kann man ja auch verstehen. Sollten wir vielleicht auch mal machen, dann würde man in Berlin […]

heading future: die Autokrise ist zweilfelsohne Hausgemacht – was gibt es zu tun für die automobile Zukunft?

In den vergangenen Tagen wurden viele hektische Vorschläge um die Zukunft der Automobilindustrie diskutiert, oft von undurchsichtigen und windigen Meinungsmachern und Politikerkonsorten und manchmal auch von echten Experten. Ruhe herrscht um die Führungsetage von GM Europe, die Herren erscheinen nicht in der Presse – und das stimmt mich zuversichtlich, wie neulich bereits in einem Artikel […]

Der kurze Wahlkampf in Hessen hat begonnen

Mit der Auftaktveranstaltung der Hessen-CDU am 28.12.2008 dürfte langsam aber sicher die heisse Phase des Wahlkampfes in Hessen beginnen, die SPD in Hessen ist ja bereits eine Weile am werkeln – völlig zu Recht, denn man muss ja Herrn Schäfer-GimbelGümbel erstmal den hessischen Bürgerinnen und Bürgern vorstellen. Roland Koch hat hier klar den Bekanntheitsbonus des […]

Rettet Opel

Rettet Opel! Rettet Opel? Ganz so dramatisch wird es wohl tatsächlich/hoffentlich nicht kommen, dass wir wirklich retten müssten – und wenn, könnten wir es nur bedingt. Einen Weg hatte ich ja bereits angedacht, Fritz Schmidt Junior denkt, wenn auch in die gleiche Richtung, etwas anders an die Sache und hat die sehr interessante Seite http://www.rettetopel.de […]

Rezession – die Verantwortung der Journalisten

Liebe JournalistInnen, man hofft immer, Ihr müsstet während des Studiums wenigstens zwangsweise je zwei Semester Mikro- und Makroökonomievorlesungen besuchen – dann würdet Ihr vielleicht ein wenig anders schreiben, als Ihr jetzt schreibt.